Schlüter-BEKOTEC-THERM - Der Keramik-Klimaboden
Erfindungen, die das Leben leichter machen ...

Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, wie schwierig es ist, die baukonstruktiven, bauphysikalischen und heiztechnischen Anforderungen an den "Heizkörper Fußboden" als Gesamtkonstruktion in einen zufriedenstellenden Einklang zu bringen. Heiztechnisch hat eine relativ große Estrichmasse den Nachteil, dass zunächst viel Wärmeenergie zugeführt und gespeichert wird. Entsprechend langsam kann die konventionelle Fußbodenheizung auf Temperaturänderungen reagieren. Das Komplettsystem "Schlüter-BEKOTEC-THERM" bietet eine ganzheitliche Lösung und ist mit einem internationalen Verfahrenspatent geschützt.

Keramik-, Natursteinbelag

Sonstige Beläge, z.B. Teppich, Laminat, Parkett, etc. sind entsprechend der jeweiligen Verlegerichtlinien möglich

Schlüter®-RONDEC, Schlüter®-JOLLY oder Schlüter®-QUADEC

Dekorative Wand-, Sockel- und Bodenabschlüsse

Schlüter®-BEKOTEC-THERM-HV

Edelstahl-Heizkreisverteiler mit Anschlusszubehör

Rücklauf

Vorlauf

Schlüter®-BEKOTEC-EN

Estrich-Noppenplatte zur Aufnahme der Schlüter®-Heizrohre
Hinweis: Zusatzdämmung und Bauwerksabdichtung sind gemäß den geltenden Regelwerken zu berücksichtigen.

Schlüter®-BEKOTEC-THERM-HR

Heizrohr

Schlüter®-DITRA 25

Verbundentkopplung, -abdichtung, Dampfdruckausgleich, Wärmeverteilung

Schlüter®-DITRA-DRAIN 4

Verbundentkopplung, Wärmeverteilung, Dampfdruckausgleich

Schlüter®-BEKOTEC-THERM-E

Elektronische Raumregelung

Stellantrieb

Steuermodul

Raumthermostat

Schlüter®-DILEX-EK /-RF

Wartungsfreie Rand und Bewegungsfugenprofile

Schlüter®-DILEX-EK oder -RF

Wartungsfreie Rand und Bewegungsfugenprofile

Dünnbettmörtel

Dünnbettmörtel

Dünnbettmörtel

Schlüter®-BEKOTEC-BRS

Estrich-Randstreifen für die Estrich-Noppenplatten EN 23 F und EN18 FTS ist der Randstreifen BRS 808 KSF zu verwenden. Für EN 12 FK ist der Randstreifen BRS 505 KSF zu verwenden.

Schlüter®-BEKOTEC-BRS

Estrich-Randstreifen für die Estrich-Noppenplatten EN 23 F und EN18 FTS ist der Randstreifen BRS 808 KSF zu verwenden. Für EN 12 FK ist der Randstreifen BRS 505 KSF zu verwenden.

Estrich

Zement- oder Calciumsulfatestrich

Estrich

Zement- oder Calciumsulfatestrich

Schlüter®-BEKOTEC-THERM-VS

Verteilerschrank

Schlüter®-BEKOTEC-THERM-VS

Verteilerschrank


Dabei steht der Name"BEKOTEC" für die Belagskonstruktionstechnik und "THERM" für die heiztechnischen Komponenten. Schlüter-BEKOTEC-THERM basiert auf einem dünnschichtigen Bodenaufbau aus Zement- oder Anhydritestrichen, der in die BEKOTEC-Noppenplatten eingebracht wird und Zwängungsspannungen der Estrichfläche im Noppenraster abbaut. Unter der Verwendung von Schlüter-DITRA 25 oder -DITRA-DRAIN 4 können sofort nach Begehbarkeit des Estrichs Keramikfliesen verlegt werden. Mit der "THERM"-Komponente bietet Schlüter-Systems die exakt auf "BEKOTEC" abgestimmte Heiztechnik, vom Heizrohr bis zur elektronischen Regelung.

Die relativ geringe Estrichmasse und die oberflächennahe Lage der Heizrohre führen zu einer schnellen Reaktion bei Temperaturänderungen. Durch die kommunizierenden Luftkanäle der Entkopplungsmatte unter den Fliesen wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht. Somit ist Schlüter-BEKOTEC-THERM ein schnell reagierender "Keramik-Klimaboden", der mit sehr niedrigen Vorlauftemperaturen energiesparend betrieben werden kann. Natürlich lässt sich auch anderes Belagsmaterial auf den BEKOTEC-Estrich verlegen.