Aufbau

Premium Epoxidharzgrundierung zur Verfestigung und Absperrung von zementären Untergründen im Innen- und Außenbereich

  • sehr emissionsarm, geruchsarm, auch bei der Verarbeitung

  • kurze Reaktionszeit, für schnelles Weiterarbeiten

  • Sperrwirkung, auf feuchtebeständigen Untergründen bis 5 CM-%

Anwendung

  • zum Absperren von mineralischen Untergründen, z. B. Beton und Zementestrichen

  • zum Grundieren von feuchteempfindlichen Untergründen z. B. Magnesia-, Steinholz- und Calciumsulfatestrichen

  • zum Grundieren von Altuntergründen mit Klebstoffresten und zum Verfestigen leicht sandender Untergründe

  • zur Haftvermittlung vor Spachtelarbeiten mit Quarzsand 1,2 mm abstreuen oder alternativ mit Eco Prim Grip, Eco Prim T oder Eco Prim T Plus überarbeiten

mehr zu Epoxidharzgrundierung 2K

Technische Daten

Mischungsverhältnis:

A : B = 4 : 1

Verarbeitung:

Streich- und Rollverfahren

Trocknungszeit:

ca. 8 Stunden

Farbe:

transparent

Giscode:

RE1

Emicode:

EC 1 R PLUS

Verbrauch:

80 450 g/m2 pro Arbeitsgang, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes

Varioflexklebemörtel schnell

Flexibler, hydraulisch schnell erhärtender, variabel einstellbarer Dünnbett-, Mittelbett- und Fließbettmörtel mit verlängerter offener Zeit für keramische Beläge sowie verformungs- und verfärbungsstabile Naturwerksteine bis 15 mm Schichtdicke im Innen- und Außenbereich.

  • C2FE-S1 bei ca. 7,75 l Anmachwasser gem. EN 12004.

  • C2FT-S1 bei ca. 6,25 l Anmachwasser gem. EN 12004.

Anwendungsbereiche:

Keraflex Vario Quick S1 wird verwendet zur Dünnbett, Mittelbett- und Fließbettverlegung von keramischen Fliesen aus Feinsteinzeug, Steinzeug, Steingut, Klinkern und Spaltplatten sowie verformungs und verfärbungsstabilen Naturwerksteinen, Cotto-Belägen, handgeformten Fliesen usw. Besonders geeignet für große Formate und/oder starke Rückseitenprofilierung sowie unterschiedliche Plattendicken.

Keraflex Vario Quick S1 eignet sich auch zur Verlegung auf unebenen Untergründen mit einer Auftragsdicke bis zu 15 mm im Innen- und Außenbereich. Keraflex Vario Quick S1 ist geeignet zur Verlegung auf allen herkömmlichen, normgerechten, tragfähigen und sauberen Untergründen wie z. B. Zement, Calciumsulfat und Trockenestriche, beheizte Fußbodenkonstruktionen, Estriche mit speziellem Bindemittelwie Topcem, Topcem Pronto, Mapecem und Mapecem Pronto, Beton (Mindestalter 3 Monate).

Technische Daten

Verarbeitungszeit:

ca. 60 Minuten

Klebeoffene Zeit:

ca. 15 30 Minuten

Korrigierbarkeitszeit:

ca. 30 Minuten

Begehbar:

nach ca. 4 Stunden

Verfugbar:

nach ca. 4 Stunden

Farbe:

grau

Verarbeitung:

Zahnspachtel
(Kammspachtel), Zahnung je nach Anforderung

GISCODE:

ZP1 chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII

Lagerung:

in kühler, trockener, frostfreier Umgebung

Verbrauch:

ca. 1,2 kg/m2 Pulver pro mm Schichtdicke

Lieferform:

Papiersack zu 25 kg

Flexfuge

ULTRACOLOR PLUS Flexfuge mit DropEffect - und BioBlock -Technologie

  • sehr emissionsarm

  • keine Ausblühungen aufgrund einer speziellen Bindemittel-Rezeptur

  • schnell belastbar

  • für Fugen von 2 bis 20 mm

  • erhältlich in 31 Farben

Anwendungsbereiche:

Flexibler, kunststoffvergüteter und schnell erhärtender Fugenmörtel zum Verfugen von Wand- und Bodenbelägen jeder Art im Innen- und Außenbereich. Verfugung von keramischen Fliesen und Platten (z. B. Feinsteinzeug), Glasmosaik, Natur- und Kunstwerksteinen. Bei Heizestrichen und in Bereichen mit starker Nassbeanspruchung erhärtet Ultracolor Plus rissfrei und ist nach der Aushärtung wasserfest und frostsicher. Durch die BioBlock -Technologie wird die Bildung von Schimmelpilzen und Mikroorganismen auf der Fugenoberfläche bei feuchtem Umgebungsklima verhindert. Durch die DropEffect -Technologie und spezielle hydrophobe Additive werden wasser- und schmutzabweisende Eigenschaften deutlich verbessert und die Festigkeit erhöht.

Technische Daten

Verarbeitungszeit:

ca. 20 25 Minuten

Wartezeit vor dem Waschen:

ca. 15 30 Minuten

Begehbar:

nach ca. 3 Stunden

Endfestigkeit:

nach ca. 3 Stunden

Wasserbelastbar (Schwimmbecken):

nach ca. 48 Stunden

Verarbeitung:

mit Moosgummischeibe oder MAPEI Spezialfugbrett, auch im Spritzverfahren verarbeitbar

GISCODE:

ZP1 chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII

Emicode:

EC 1 R PLUS sehr emissionsarm

Lagerung:

in kühler, trockener, frostfreier Umgebung

Silikon-Dichtstoff MAPESIL AC

MAPESIL LM Silikon-Dichtstoff

  • Einkomponentiger, acetatvernetzender, fungizider Silikondichtstoff

  • Erhältlich in 31 Farben

Anwendungsbereiche:

Elastisches Schließen von Eck-, Anschluss- und Dehnungsfugen in ke-ramischen Wand- und Bodenbelägen, innen und außen, in Schwimmbädern, Bädern und Duschen. Mapesil AC haftet ohne Voranstrich auf Beton, Holz, Metall, Kunststoffen etc. Durch die BioBlock -Technologie wird die Bildung von Schimmelpilzen und Mikroorganismen auf der Fugenoberfläche bei feuchtem Umgebungsklima verhindert.

Technische Daten

Temperaturbeständigkeit:

von -40 C bis +180 C

Hautbildung:

ca. 10 Minuten

Vernetzung:

ca. 4 mm pro Tag
ca. 10 mm in 7 Tagen

Vernetzungsschwund:

ca. 3,5 %

Maximale Dehnfähigkeit:

20 %

Shore-A-Härte:

20

Verarbeitung:

mit Moosgummischeibe oder MAPEI Spezialfugbrett, auch im Spritzverfahren verarbeitbar

Emicode:

EC 1 PLUS sehr emissionsarm

Lagerung:

in kühler, trockener, frostfreier Umgebung

Verbrauch:

je nach Fliesenart und Fugenbreite (siehe Technisches Merkblatt)

Silikon-Dichtstoff MAPESIL LM

MAPESIL AC Silikon-Dichtstoff

  • Fungizid ausgerüstet

  • Einkomponentiges, neutralvernetzendes Naturwerksteinsilikon

  • Erhältlich in 10 Farben

  • Mapesil LM erfüllt die Anforderungen für Baudichtstoffe der Klasse F-25-LM gemäß EN ISO 11600.

Technische Daten

Temperaturbeständigkeit:

von -40 C bis +180 C

Hautbildung:

ca. 10 Minuten

Vernetzung:

ca. 4 mm pro Tag
ca. 10 mm in 7 Tagen

Vernetzungsschwund:

ca. 3,5 %

Maximale Dehnfähigkeit:

20 %

Shore-A-Härte:

20

Verarbeitung:

mit Moosgummischeibe oder MAPEI Spezialfugbrett, auch im Spritzverfahren verarbeitbar

Emicode:

EC 1 PLUS sehr emissionsarm

Lagerung:

in kühler, trockener, frostfreier Umgebung

Verbrauch:

je nach Fliesenart und Fugenbreite (siehe Technisches Merkblatt)